angola . brasil . cabo verde . guiné-bissau . moçambique . portugal . são tomé e príncipe . timor lorosae nova cultura! – José Eduardo Agualusa


2001-2017


Inhaltsverzeichnis
...
Impressum
Powered by CMSimple_XH

Neu:

António Lobo Antunes:
Vom Wesen der Götter.
Aus dem Portugiesischen von Maralde Meyer-Minnemann. Luchterhand Literaturverlag 2018.


Fernando Pessoa:
Ich, Ich, Ich. 
Selbstzeugnisse und Erinnerungen von Zeitgenossen.
Aus dem Portugiesischen von Inés Koebel

S. Fischer Verlag, Frankfurt 2018

José Eduardo Agualusa
geb. 1960 in Huambo studierte Forst- und Agrarwissenschaft, begann aber bald als Journalist und Schriftsteller zu arbeiten. Sein erster Roman A conjura erschien 1989. Seitdem sind mehr als 50 Bücher der unterschiedlichsten Genres erschienen, die in fast 30 Sprachen übersetzt wurden. Er wurde als erster afrikanischer Autor 2007 mit dem Independent Foreign Fiction Prize ausgezeichnet und erhielt 2017 ebenfalls als erster Afrikaner den Dublin Literary Award. Die deutsche Übersetzung von Barroco Tropical war 2012 für den Internationalen Literaturpreis Haus der Kulturen der Welt nominiert.

https://agualusa.pt/

Auf Deutsch erschienen bisher:

Ein Stein unter Wasser.
Nação crioula. Übersetzt von Inés Koebel. Dtv, 1999

Das Lachen des Geckos.
O vendedor de passados. Übersetzt von Michael Kegler, A1 Verlag 2008 / Unionsverlag 2018

Die Frauen meines Vaters.
As mulheres do meu pai. Übersetzt von Michael Kegler, A1 Verlag 2010.

Barroco tropical.
Barroco tropical. Übersetzt von Michael Kegler, A1 Verlag 2011.

Eine allgemeine Theorie des Vergessens.
Teoria geral do esquecimento. Übersetzt von Michael Kegler. Verlag C.H. Beck, 2017

 

 


Lesungen


Julián Fuks.
Der Anna Seghers-Preisträger 2018 - liest aus seinem Roman A resistência. Zweisprachige Lesung. Moderation: Marlen Eckl.
20.11., 19:30 h
Haus des Buches
Frankfurt am Main

Julián Fuks: »Escribir en tiempos sombríos: la literatura como forma de resistencia« - Lesung und Gespräch
21.11., 18 h
Universität Köln, Seminaraum S21
Universitätsstraße 37, 50931 Köln

Julián Fuks: A resistência - Lesung in portugiesischer Sprache
22.11., 19 h
A Livraria, Torstraße 159 , 10115 Berlin

Verleihung des Anna Seghers-Preises an Manja Präkels und Julián Fuks
23.11., 19 h
Akademie der Künste
Berlin


 

2018 - in deutscher Übersetzung

António Lobo Antunes:
Vom Wesen der Götter.
Da natureza dos deuses. Aus dem Portugiesischen von Maralde Meyer-Minnemann. Luchterhand Literaturverlag, 2018

Mauricio Lyrio:
Die Erinnerung des Felsens.
Memória da Pedra. Aus dem Portugiesischen von Wiebke Augustin und Carla Köser.
Arara Verlag, 2018

Fernando Pessoa:
Ich Ich Ich.
Selbstzeugnisse und Erinnerungen von Zeitgenossen.
Aus dem Portugiesischen von Inés Koebel
S. Fischer Verlag, 2018

José Rodrigues dos Santos: Der Schlüssel des Salomon.
Aus dem portugiesischen von Viktoria Reich.
Luzar Publishing, 2018

Machado de Assis: Das babylonische Wörterbuch.
Aus dem Portugiesischen von Marianne Gareis und Melanie Strasser.
Manesse Verlag, 2018

Hélia Correia: Zwanzig Stufen und andere Erzählungen
(Vinte degraus) Aus dem Portugiesischen von Dania Schüürmann
Leipziger Literaturverlag, 2018


Daniel Galera: So enden wir

(Meia noite e vinte) Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Nicolai von Schweder-Schreiner.
Suhrkamp Verlag, 2018